Seit fast 20 Jahren dokumentieren Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen in der Beruflichen Orientierung in einem analogen Ordner. 2022 wird ein digitales Werkzeug zur Verfügung stehen, von dem die Beteiligten sich große Impulse im Prozess der Beruflichen Orientierung bis zum Übergang in Ausbildung oder Studium versprechen. Die Entwicklung des Berufswahlpasses zur berufswahlapp begleiten und testen acht Bundesländer, die Führung des Projektkonsortiums liegt in den Händen der Landesregierung Nordrhein-Westfalens.

In dem vollständigen Artikel, den Sie hier herunterladen können, finden Sie detaillierte Informationen zur Entwicklung aus den unterschiedlichen Perspektiven.

Ähnliche Beiträge